Kindertheaterprojekt in der Komödie am Kudamm

Workshop über Theater, Kunst und Wissenschaft für Kinder und Jugendliche

Die Kudammbande 2022 bei ihrer Premiere im Schiller-Theater.

Auf der Grundlage von „Die verrückten Reisen des Alexander von Humboldt“ vereinigt das Kindertheaterprojekt „Die Kudamm-Bande“ in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater Kunst, Natur und Wissenschaft. Für zehn bis fünfzehn Kinder, die unter schwierigen sozioökonomischen Bedingungen leben, gilt es in einem einjährigen Kurs die Wunder der Natur zu veranschaulichen und mit wissenschaftlichen Methodiken zu verknüpfen. Unter Anleitung einer Theaterpädagogin und eines Filmregisseurs erhalten die Kinder eine Anleitung in grundlegende Schauspiel- und Darstellungstechniken sowie Einblicke in die Abläufe des professionellen Theaters. Der Workshop mündete in einer Bühnenaufführung des selbsterarbeiteten Stückes im Berliner Schiller-Theater vor rund 800 Zuschauern!

Die Kudammbande bei ihrer Premiere im Schillertheater

Die Zielsetzung, das Selbstvertrauen der jungen Menschen in die eigenen Fähigkeiten zu steigern und Freude an Kunst, Natur und wissenschaftlichen Fakten zu wecken, war für die Stiftung am Grunewald Grund genug das Projekt mit einer Förderung zu unterstützen.

Das Ergebnis hat die Erwartungen übertroffen. Die Kinder zwischen 6-12 Jahren erfuhren in dem zwölfmonatigen Workshop starke Veränderungen an Selbstvertrauen, Mut und Zusammenhalt und das Interesse an Kunst, Schauspiel und der Umwelt wurde geweckt.

Das Team der Freunde und Förderer der Komödie am Kurfürstendamm wird unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Daniel Krauss mit dem Titel „Das Spiellaboratorium“ auch 2023 und 2024 weitere Workshops anbieten. Finanzielle Unterstützung erhält die Projektfortsetzung u.a. von der Stiftung am Grunewald, die Ihre Zuwendung für die Jahre 2023 und 2024 bereits zugesagt hat.

 

gefördert 2020-2024